Sie wünschen sich aussagekräftige Ergebnisse von Ihren Testern, mit denen Sie Ihre Anwendung verbessern und Fehler beseitigen können. Oder im Idealfall die Bestätigung erhalten, dass die getestete Software oder die fragliche Funktion bereits reibungslos läuft. Sie wissen bereits, worauf Sie bei der Erstellung von Testfällen und übergeordneten Plänen achten sollten. An dieser Stelle haben wir zusätzliche Informationen zu den Testdaten zusammengestellt, ohne die kein Softwaretest funktioniert. Fehlen diese Daten im System, ist es Ihren Testern unmöglich, den Test abzuschließen.

Testdaten frühzeitig in den Erstellungsprozess Ihrer Tests einbeziehen

Denken Sie bereits beim Erstellen der Cases auch an die Testdaten und hinterlegen Sie diese in einer separaten Datei oder als Textdaten für eventuell erforderliche Eingaben während des Tests. Diese Daten müssen parallel auch in der zu testenden Anwendung für jeden Tester und seine Testfälle hinterlegt sein, damit ein reibungsloser Ablauf möglich wird.

shutterstock_203485228_klein

Bildnachweis: ©Shutterstock.com/Mopic

So bringen Sie Daten und Testfälle zusammen

Oft werden die Testdaten einfach in den einzelnen Schritten des Testfalls erzeugt. Machen Sie bei der Dokumentation Ihres Testfalls deutlich, dass vor dem eigentlichen Test Benutzereingaben erforderlich sind, die dann automatisch zu Testdaten werden.

Ein einfaches Beispiel illustriert Ihnen diesen Punkt: Um die Bezahlfunktion einer Shop-Anwendung zu überprüfen, füttern Sie die Software vorab mit entsprechenden Artikeldaten. Ihr Tester kauft einige Artikel und begibt sich mit seinem Warenkorb zur virtuellen Kasse, wo dann mit der Bezahlfunktion der eigentliche Testgegenstand wartet.

Testen Sie selbst für ein optimales Ergebnis

Wenn Sie Ihren Testplan – inklusive aller Fälle und Daten – angelegt und dokumentiert haben, gehen Sie den Plan mit sämtlichen Fällen in einer Generalprobe bitte selbst durch. So stellen Sie sofort fest, ob an einer Stelle doch noch Daten fehlen.

Entdecken erst Ihre Tester diese Lücken, führt dies zu unvollständigen Tests durch Abbrüche, entnervten Testern und schlechten Ergebnissen. Das können Sie leicht vermeiden!

Jetzt Konto eröffnen und loslegen!

Anmelden

effektiv Testfälle schreiben
Wie testet man Software?
kein Testfall ohne Testdaten
Software testen
Software testen mit der Crowdsourcing-Methode

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen