Der erfolgreiche Start einer neuen App, egal ob Webanwendung oder eine Anwendung für mobile Geräte, wird durch einen Beta Test vorwärts gebracht.

Mit diesen Schritt kommst du zum Ziel:

1.Testfälle erstellen

Erkläre deinen potentiellen Testern was Gegenstand deiner App ist und welche Ziele der Test hat. In der Beschreibung ist ein Bildschirmfoto immer hilfreich.

(Beispiel Screenshot Testeron)

Überlege welche Punkte für den Test wichtig sind und in welcher logischen Reihenfolge. Versetze dich in eine Person die deine App nicht kennt und diese testen soll. Beschreibe die Testfälle so, das diese Dritte Person die Tests verstehen und durchführen kann.

Überfordere deine Tester nicht, die Testfälle sollten nicht zu viele oder zu umfangreich sein. Neben objektiven Fragen, ob beispielsweise eine Funktion wie erwartet arbeitet oder nicht sind subjektive Eindrücke der Tester hilfreich und interessant.

Beispiel: Ein Webshop kann formal fehlerfrei funktionieren, aber vielleicht scheitern die potentielle Käufer an unklarer Benutzerführung oder ein erwartetes Zahlungsmittel steht nicht zur Verfügung. Frage gezielt nach diesen Eindrücken der Tester.

Je mehr subjektive Eindrücke umso besser kannst du die Software für eine breite Zielgruppe gestalten. Achte auf vorhandene Zugänge und benötigte Testdaten für jeden Tester!

2. Beta Tester finden

Beta Tester sollten immer Leute außerhalb des Projektes sein, die deine App nicht kennen. Diese unvoreingenommenen Personen sorgen für die besten Ergebnisse. Testeron hilft dir per Crowd solche Leute zu finden. 

3. Beta Test durchführen

Stelle deine Testfälle den Testern zur Verfügung. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sind die Testfälle in einem geeigneten Dokument erstellt, sende diese per E-Mail an die Tester. Alternativ veröffentliche das Dokument mit Hilfe eines Speicherdienstes.

In Testeron einfach die Testfälle für die Crowd freischalten. Deinen Testplan kannst du ganz einfach in sozialen Netzwerken veröffentlichen:

(weiter Infos zum Beispiel: https://testeron.io/test/software-test-veroeffentlichen)

Damit kannst du im Vorfeld in der Zielgruppe deiner App für Interesse und Aufmerksamkeit sorgen.

4. Ergebnisse des Tests auswerten

Fehler und Kommentare der Tester sind die interessantesten Ergebnisse. Werte diese als Erstes aus. Dokumentiere die Fehler in geeigneter Form, so das ein Entwickler die Probleme analysieren und beheben kann. Ein Bugtracker ist dafür ein geeignetes Werkzeug.
Analysiere akribisch alle Kommentare und Anregungen der Tester. Entwickele daraus neue Ideen oder Verbesserungen. 

5. Ergebnisse in Entwicklung einfließen lassen

Alle Fehler von den Entwicklern beheben lassen, Verbesserungen umsetzen und die App weiter optimieren. Teste unbedingt alle Änderungen an der Software als Nachtests erneut.

Fazit

Mit wenigen Schritt lässt sich ein Beta Test organisieren. Erstelle verständliche Testfälle, sorgen für Zugänge und Testdaten. Publiziere die Testfälle in Richtung Zielgruppe, bekomme Feedback und perfektioniere deine App.

Testeron unterstützt dich bei deinem Beta Test

jetzt starten

 

 

effektiv Testfälle schreiben
Wie testet man Software?
kein Testfall ohne Testdaten
Software testen
Software testen mit der Crowdsourcing-Methode
Checkliste für Software Tests
App testen lassen, Bugs finden und beheben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen